Loading...

Warum ich

Mit professionellen Methoden, Sensibilität & Empathie
Home / Why me

Sind wir ehrlich – ich bin nicht der erste, der Ihnen gegenüber behauptet, er könne die Zusammenarbeit in Ihrem Team langfristig verbessern. Was also ist das Besondere an meinem Zugang?

Christoph Frank
Ich versuche nicht, Ihnen kurzfristige Lösungen zu verkaufen. In fast 10 Jahren Arbeit im Sozialbereich habe ich Erfahrungen mit ganz unterschiedlichen Gruppen gemacht - von drogenabhängigen Lehrlingen bis alzheimerkranken Pensionisten. In diesen Jahren habe ich mehr gelernt als beim Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie. Man kann eine neue Idee nicht in ein Team hineintragen wie einen neuen Einrichtungs-
gegenstand in die Wohnung. Jede Veränderung bedeutet für Ihr Team, dass es seine gewohnte Situation verlassen muss. Man braucht eine gute Basis mit dem Team, damit Arbeitsabläufe funktionieren und Veränderungen umgesetzt werden.
Diese Basis muss man sich erarbeiten. Ich kann und möchte Sie beim Aufbau eines starken Teamworks unterstützen. Aber ich kann Ihnen Ihren Teil der Arbeit nicht abnehmen. Ein offenes Gespräch über die grundsätzliche Situation im Team ist genauso nötig wie eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsstil. Die Analyse des Teams und das Erarbeiten von Lösungen ist ein Prozess. Das Ergebnis dieses Prozesses kann ich Ihnen im Vorfeld nicht präsentieren. Das wäre Marktschreierei. Doch ich kann Ihnen sagen: auch hier macht sich gutes Teamwork zwischen Ihrer Expertise und meiner Erfahrung bezahlt!

Dipl.Lsb Christoph Frank BA

1978 in Wien geboren, seit 1998 im sozialen Bereich tätig - Schwerpunkt Gruppenarbeit.
Ab 1996 Studium Psychologie, Soziologie, Philosophie. Studienabschluss Philosophie 2006, Diplom Lebens- und Sozialberatung 2013. Selbstständige Tätigkeit seit Jänner 2015. 1984-1995 Ausbildung Klavier am KWU.
Radsport als Ausgleich, Schach sowie philosophische Romane.
Seit 2008 in Beziehung lebend und Vater des kleinen Nil Jaron.

"Willst du glücklich sein, musst du lernen, deine eigenen Gefühle zu verstehen."

Indisches Sprichwort

Eine Mannschaft sollte nicht daran gemessen werden wie sie mit ihren stärksten Spielern umgeht, sondern mit ihren Schwächsten."

Christoph Frank

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."

Indianersprichwort

Mein Zugang

Eine alte chinesische Geschichte berichtet von einem jungen Schüler, der mit seinem weisen Lehrer ein Gespräch über Himmel und Hölle führte. „Ich will dir die Hölle zeigen“, sagte der Lehrer und führte seinen Schüler in ein Zimmer, in dem um einen großen runden Tisch eine Gruppe hungernder, verzweifelter Menschen saß. Mitten auf dem Tisch stand eine riesige Schüssel mit Eintopf, mehr als genug für alle. Das Gericht duftete köstlich, und dem Schüler lief das Wasser im Mund zusammen. Doch niemand aß. Jeder am Tisch hatte einen sehr langstieligen Löffel in der Hand – lange genug, um den Topf zu erreichen und sich einen Löffel von dem Eintopfgericht zu nehmen, aber zu lang, um die Speise zum Mund zu führen. Der Schüler sah, dass die Versammelten schrecklich litten und neigte voller Mitleid sein Haupt. „Nun zeige ich dir den Himmel“, sagte der Lehrer und sie betraten ein anderes Zimmer, genau wie das erste – der gleiche große runde Tisch, die gleiche riesige Schüssel mit Eintopf, die gleichen langstieligen Löffel. Doch hier waren die Anwesenden fröhlich, wohlgenährt, rundlich und ausgelassen. Zunächst begriff der Schüler nicht und schaute seinen Lehrer an. „Es ist einfach“, sagte der Lehrer, „aber man braucht dazu eine gewisse Fähigkeit. Die Menschen in diesem Raum haben gelernt, einander zu füttern!"
Menschen arbeiten faktisch immer mit anderen Menschen zusammen und es ist natürlich, dass es in diesem „Miteinander“ zu Spannungen kommt. Spannungen innerhalb des Teams, zwischen dem Team und der Teamleitung, innerhalb der unterschiedlichen Teamleitungen. Sich mit diesen inneren und äußeren Spannungen auseinander zu setzen fordert Mut von allen Beteiligten. Davor schrecken Menschen oft zurück, weil es persönliche Bereiche berührt. Diese Auseinandersetzung ist für die Entwicklung des Einzelnen und des ganzen Teams notwendig und soll professionell begleitet sein. Falls Sie ein Team haben, in dem es eine schlechte Stimmung gibt, bin ich jemand, mit dem Sie darüber sprechen können, wie man wieder ein erfolgreiches Team werden kann.
Arbeitnehmer & Teamleitungen, traumatisierte Jugendliche, Sportmannschaften, Drogenabhängige, alten Menschen, Alzheimerkranke, Künstlergruppen, depressive Langzeitarbeitslose, Lehrlinge, Exsträflinge, lernschwache Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Portrait Christoph FRANK Nachdenker

"Werde, der du bist" - Nietzsche

Nachdenker
Portrait Christoph FRANK Freidenker

"Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen."

Freidenker
Portrait Christoph FRANK Schnelldenker

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd." - Indianersprichwort

Schnelldenker
Portrait Christoph FRANK Querdenker

"Rhetorik ist die Kunst, jemanden zum Schweigen zu bringen, obwohl er was zu sagen hätte."

Querdenker
Dann los